Spargel satt beim Sespo

 

Der Seniorensport- und Förderverein e.V. Bruchköbel fuhr beim diesjährigen Ausflug Richtung Darmstadt, erst ins Vivarium und anschließen zum Bauern Lipp in Weiterstadt. Die Befürchtung, dass es den ganzen Tag regnet, trat nicht ein. Am ersten Zielort, dem Vivarium, hatte der Wettergott ein Einsehen und stellte den Wasserhahn ab. So konnten sich alle Mitgereisten auf den Rundgang durch den Zoo machen. Mit seinen 190 Tierarten ist der Tierpark nicht der größte, aber so hatte keiner das Gefühl, nicht alles gesehen zu haben. Besonderen Anklang fanden das Schmetterlingshaus und das „Geschnatter“ der Flamingos. Damit übertrafen sie lautstärkemäßig alle anderen Tierarten. Auch die Totenkopfäffchen hatten es allen angetan. Verblüffend war die Geschwindigkeit, mit der es von Ast zu Ast ging, um den Artgenossen zu verfolgen. Nach dem Rundgang traf man sich zu einem Kaffee im angegliederten Restaurant.
Weiter ging es dann quer durch Darmstadt nach Weiterstadt zum Bauern Lipp, wo das Spargelessen wartete. Um die Zeit bis zum Essen zu überbrücken, besichtigten die einen die kleine angegliederte Tierfarm oder erkundeten das Gelände. Im Hofladen hielten sich dann alle etwas länger auf, denn verschiedene Weine, Marmeladen, Geschenkartikel und insbesondere Spargel wollten ausgiebig betrachtet werden. Um es für die Hausfrauen einfacher zu machen, wurde der Spargel in der Schälmaschine fertig aufbereitet.
Nachdem jeder dann seinen Platz gefunden hatte, wurden Spargel, Kartoffeln, Schnitzel und Sauce Hollandaise gebracht. War eine Vorlagenplatte leer, kam sofort eine volle neue – schließlich hieß es ja „all you can eat“. Dazu gab es pro Tisch 2 Flaschen Wein und Wasser.
Bevor es wieder gen Heimat ging, konnte man sich noch die Füße vertreten. Einige tranken noch einen Kaffee oder genossen ein Eis. Für alle, die noch Appetit auf einen Nachtisch hatten, wartete noch ein Erdbeerbecher mit einem Klacks Sahne oder auch derer zwei.
Voll des Lobes über den gelungenen Ausflug äußerten sich alle, die mitgefahren waren.

Bilder zum Artikel gibt es unter: Bilder/Vereinsausflug2019